Willkommen bei der Stiftung JESUS SAVED MY LIFE MINISTRY

Am Sonntag, den 04. Juli fuhren Sara Langhirt und Josef Müller in den Schwarzwald zu Einweihung eines behindert gerechten Zugangs zur Ev. Kirche. Verbunden mit einem Gottesdienst. Anschließend fand ein zweiter GD auf der Wiese vor dem Pfarrsaal mit unserem Zeugnis statt.

+

Sara und ich konnten die Predigt am lokalen Feiertag halten, dem „Göppinger Maientag“. Zwei christliche Gemeinden luden ein zu einem Gottesdienst in der Stadthalle in der Göppinger City. Der OB sprach Grußworte und die Halle war sehr gut besucht. Viele Menschen, die den Erlöser JESUS noch nicht so kannten durften aus unserem Weg zu Ihm erkennen, wie sehr Er jeden Menschen liebt und bei einem ist. 

+

Am nächsten Morgan fand der Gottesdienst für alle Teilnehmer dann im Park des Hotels statt. Josef Müller hielt die Predigt und Dagmar Sießmeir assistierte dabei. Das Evangelium wurde zum Weitersagen anhand der Piktogramme THE FOUR bildlich auf Holztafeln dargestellt. Ein wunderbarer Abschluß der christlichen Tagung in bester oberbayrischer Kulisse, die Gott gemalt hat.

+

Vortragsabend der Jahreshauptversammlung von RAILHOPE in Dießen. Die Versammlung fand im Hotel Ammerseehäuser am See statt. Leider konnte nur ein geringe Anzahl im Vortragsraum sein, für die anderen wurden Saras und Josef Bekehrungsgeschichte in die sog. Overflow- Räume übertragen. Ein schöner Abend zur Ehre unseres HERRN.

+

Am Abschlusstag sprachen wir die Predigt in der Gemeinde „Strom des Lebens“. Franz Wimberger, der Mitglied der Gemeinde ist, hat alles perfekt organisiert und empfing uns persönlich. Auch hier in dieser Halle in Freistadt wurden wir mit unserer Botschaft von der Liebe und Güte des HERRN JESUS sehr herzlich begrüßt. 

+

Beginn unserer 3-Tages Tour ins Mühlviertel/Österreich Nähe Linz.
Durch die Einladung von Franz Wimberger und Max von JESUSCREW sprachen Sara und Josef am Freitagabend in der Turnhalle in Perg. Junge Menschen die offen waren für das volle Evangelium. Auch hier mussten die Abstandregeln eingehalten werden, aber die Halle war groß genug.

+

Nachdem in den ersten Wochen im Neuen Jahr 2021 keine Fahrten aus den bekannten Gründen unternommen wurden, freuten wir uns auf den ersten Einsatz in der evang. Kirchengemeinde Neubulach bei Calw. Es wurde alles live zusätzlich gestreamt und der Pastor war sichtlich zufrieden, dass so viele den Zeugnissen von Sandra Langhirt und Josef Müller lauschten. 

+

Nachmittags am selben Ort sprachen wir dann auch in der Liebenzeller Gemeinschaft in Neubulach OT Altbulach.
Die jungen Gottesdienstbesucher freuten sich, dass unser Herr Jesus auch Humor versteht, wenn er zwei, sowie Sara und Josef errettet hat.

+

Das Pastorenehepaar im ICF Passau und ihr Team hatte alles vorbereitet um diesen schönen Gottesdienst im Advent zu streamen, da es nicht möglich war, in einem solchen Hotspot  wie Passau einen Präsenzgottesdienst durchzuführen. So kamen wir zu einer tollen Aufzeichnung für unser Stiftungsarchiv. Im Abschluß stellte sich das ICF Team noch vor der Kirche am […]

+

Am Nachmittag ging es dann weiter in den nächsten Kanton in der Schweiz. Der Pastor der FeG Gais empfing uns schon am Eingang. Wir waren letztes Jahr erst hier und trotz der Corona Krise waren schon Kirchenbesucher  zur Abendmesse da. Jedes Mal wieder eine Freude, Menschen zu sehen, die Gott so zugewandt sind.

+

Am 31. September waren zu Gast in der der FEG Goldach/CH. Erklärung des Evangelium anhand THE FOUR und Zeugnis für unseren Herrn Jesus Christus.

+

Am 17. und 18. Oktober wurde unser Team in die Albkirche nach Asch bei Blaubeuren/Ulm eingeladen. Assistentin Jacqueline und Josef fuhren als Team in die Gemeinde, gaben ihr Zeugnis und verkündeten das Evangelium. Wir wurden sehr gastfreundlich empfangen und es waren zwei großartige Tage, begleitet von der Pastorin Xenia Besendörfer. Danke für diese unvergessene [weiterlesen]

+

Am Sonntag, 27. September war unsere Gemeinde zu Gast in der freien ev. Gemeinde im Hunsrück. Besonders fiel sie uns auf durch die Warmherzigkeit der Gläubigen und der Besucher.

+

Am 26. September 2020 wurde eine junge Frau in der heimischen Badewanne getauft. Die Stiftung war dabei. Besonders, da es sich um eine Assistentin und Unterstützerin der Stiftung handelte.

+

Eine sehr moderne Gemeinde war die Gemeinde „Connect“ in Zofingen/CH. Aufgeschlossene junge Menschen hörte in Zeiten „lockdown“ die Gute Nachricht vom Evangelium.

+

Am Sonntag, den 13.9. dienten wir der Ref. Kirche in Balsthal im Gottesdienst mit dem Gleichnis “ Zwei Schurken treffen Gott – Zachäus und Josef Müller“ nach Lukas 19. Wir wurden sehr gastfreundlich aufgenommen und im alten, aber neu renovierten Hotel Balsthal untergebracht. Assistentin war Monika.

+

Am Sonntag erzählten Sara Langhirt und J. Müller ihr Lebenszeugnis in einem Gottesdienst der Gemeinde CTZ Zug/CH in Baar. Es war ein bewegter Tag für den HERRN JESUS. Menschen sahen wie der HERR gefallene Sünder „entschuldet“ und ihnen nach Umkehr und Buße ein NEUES LEBEN schenkt (geistlich). Tolle Geschwister dort. Hat Freude bereitet.

+

Zu dieser Zeit gab es eine Minibibelschule, geleitet von Prof. Dr. Eckstein.
Josef Müller konnte am Mittwoch, den 2. September 2020 in seinem Vortrag „Radikal anders – Veränderung zu einem konsequenten Leben mit Jesus“ den Zuhörern anhand seines Lebenszeugnisses veranschaulichen, was es heißt eine lebendige Beziehung mit JESUS zu leben.

+

Wir freuen uns in einer musikalischen Ausbildung für  eines der Kinder den Musikunterricht aus den Spendenmitteln übernehmen zu können.

+

Am Freitag, den 13. März 2020 sprach ich zum letzten Mal VOR Beginn der Corona-Pandemie im Schwarzwald in einem Gymnasium in Baiersbronn und erzählte von JESUS und wie wichtig es ist, dass gerade junge Menschen ihn frühzeitig kennenlernen.

+