Freistellungsbescheid 2019

Das Finanzamt Solingen hat am 03. Juni 2020  nach Prüfung des Jahresabschlusses 2019 den Freistellungsbescheid für 2019 zur Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer erteilt. Unserer Stiftung wurde somit weiter genehmigt, Zuwendungsbescheinigungen für Spenden bis 02.06.2025 zu erstellen.
Der Jahresabschluss per 31. Dezember 2019 wurde mit Bericht vom 21. April 2020 durch die Steuerberatungskanzlei Junga Consulting GmbH in Solingen festgestellt. Der testierte Überschuss betrug für das Jahr 2019 -9.822,21€.
Das Kuratorium der Stiftung genehmigte den Jahresabschluss einstimmig am 21. Mai 2020 in der Kuratoriumsversammlung (siehe Protokoll).
Der Treuhänderin wurde einstimmig für das Geschäftsjahr 2019 volle Entlastung erteilt.
Die Spendeneinnahmen des „Müller-Waisenkinder“-Projektes wurden in eine zweckgebundene Rücklage eingestellt. Die Spenden lagern auf einem Sonderkonto „Müller-Kinder“ bei der VR Handels- und Gewerbebank bis zur bestimmungsgemäßen Verwendung. 
Es wurde ebenso der Treuhänderin mit Beschlüssen der Kuratoriumsmitglieder am 24./25. Mai 2020 einstimmig die Vollmacht erteilt, die Rücklage auf dem Girokonto, die ohne Besicherung durch den Einlagensicherungsfond (Die Einlagensicherung gilt für Tagesgeld-, Festgeld- und Girokonten sowie für Sparguthaben und Sparbriefe in der EU und beträgt 100.000 €) momentan ist, wegen der zu erwartenden weiteren Überschuldung des Staates, anderweitig, insbesondere in krisensichere Edelmetalle umzuschichten. Bei einer Inflation oder einem anderweitigen „Schnitt“ wären diese dann gesicherter. Der Spenderwille, dass diese Gelder für die Ausbildung der „Waisenkinder Müller“ ausschließlich zu verwenden sind, ist uns oberstes Ziel und unsere Pflicht. Wir nehmen unseren Auftrag hier treuer und auch umsichtiger Verwalter zu sein, zu jeder Zeit sehr ernst. Gerade in Zeiten dieser Krise.