Vier Geschwister verloren Eltern und Bruder

Lasst uns ihnen im Gebet und ganz praktisch beistehen.

Über den Kontakt zu Herrn Jochen Wienke in Meßstetten wurde unsere Stiftung auf folgendes tragisches Schicksal aufmerksam:

Am 31. Oktober verunglückte bei einem Autounfall auf der Bundesstraße 27 nahe Mössingen, eine 42-jährige Frau und deren 10-jähriger Sohn tödlich. Weitere vier Kinder, die im Unfallfahrzeug saßen wurden schwer verletzt.

Die vier Kinder wurden Vollwaisen, da sie den Vater schon vor wenigen Monaten verloren hatten.

Spendenaufruf des Bürgermeisters von Meßstetten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Kinder der Familie Müller sind infolge eines tragischen Unfalls zu Waisen geworden. Bitte helfen Sie mit, diesen Kindern wenigstens in finanzieller Hinsicht ihren Lebensweg ein wenig zu ebnen. Ich bitte Sie herzlich um eine Spende an unten angeführtes Spendenkonto. Frank Schroft, Bürgermeister

"Das tragische Schicksal dieser Familie macht uns alle betroffen und sprachlos", sagt der Meßstettener Bürgermeister Schroft. Und: "Um so mehr gilt es jetzt, den Kindern jede Hilfe zukommen zu lassen, denn wenn Kinder ihre Eltern verlieren, verlieren sie ein großes Stück Sicherheit, vor allem aber Vertrauen in die eigene Zukunft. Neben der menschlichen Zuwendung, die diese Kinder jetzt dringend benötigen, ist eine weitere Form die finanzielle Unterstützung. Hier möchte ich alle dazu aufrufen, finanziell zu helfen, denn hier ist jeder Euro gut angelegt.“

Bei aller Tragik kann man doch finanziell durch Spenden beitragen, den Lebensweg der Kinder in schulischer und beruflicher Ausbildung zu sichern.

Unsere gemeinnützige STIFTUNG erklärte sich, nach Prüfung der übersandten Unterlagen, insbesondere des Engagements des Bürgermeisters Herr Schroft dazu bereit, diese Spendenabwicklung zusammen mit dem Vormund und den örtlichen Stellen zu übernehmen.
 Es gibt Notfälle, da nützen Reden nicht viel, sondern Handeln ist hier angesagt und Gold!

Wir haben dazu ein Sonderkonto eingerichtet, das ausschließlich für Geldeingänge für die Kinder der Fam. Müller zuständig ist.

Bei Spenden bis 200 € genügt der Nachweis der Überweisung, über 200 € bitten wir um Angabe der Adresse auf dem Überweisungsbeleg, so dass wir Anfang nächsten Jahres (Januar/Februar) eine Zuwendungsbescheinigung übersenden können, die jeder Spender bei seinem Finanzamt geltend machen kann.
Wir erteilen ordnungsgemäß eine lfd. Abrechnung der verwalteten Spenden sowie einen Nachweis darüber den wir veröffentlichen. Unsere Stiftung unterliegt der Aufsicht und Kontrolle durch das Finanzamt Solingen. Wir werden versuchen mit einem möglichst geringem Verwaltungsaufwand zu arbeiten, da wir bisher alle ehrenamtlich tätig sind. Die Kosten für Abrechnung, Zuwendungsbescheinigung, Porto, Tel. etc. werden die hierfür üblichen Sätze weit unterschreiten. Wir glauben, dass Gott uns dabei helfen wird.


Auf dieser Seite veröffentlichen wir auch den Nachweis über die Mittelverwendung der eingegangenen Spenden !!

Die Spendenmöglichkeiten

Stiftung Jesus saved my Life Ministry
Sonderkonto bei der 

VR HG-Bank Augsburg
IBAN : DE64 7206 2152 0102 5707 50
BIC: GENODEF1MTG
Verwendungszweck: Kinder Familie Müller
(bei PayPal Spende bitte den Vermerk eintragen bei: Mitteilung an den Empfänger)

Direkt Spenden über Paypal

Hinweis zur Spendenbescheinigung
Bis 200 € sind Spenden steuerlich mit dem Überweisungsbeleg abzugsfähig.

Ab 200 € bitte im Betreff: Anschrift angeben.

Aktuelle Nachrichten

Kinder leben nun in einer Pflegefamilie

Die Kinder leben seit Ende April alle in EINER Pflegefamilie. Wir sind sehr dankbar, dass die Kinder zusammen bleiben konnten. Sie entwickeln sich sehr gut und es ist eine Freude zu sehen, wie wohl sie sich fühlen. Es ist nun auch Ruhe eingekehrt, die Familie kann sich finden und zusammenwachsen. Die Eltern gehen sehr liebevoll und umsichtig mit den Kindern um. Es ist eine Gebetserhörung und ein wahrer Segen. Einen aufrichtigen Dank an alle Spender, Beter und Begleiter.

Jahresabschluß 2016 – Prüfungsvermerk

Am 24. März 2017 erstellte die Fa. Junga Consulting, Steuerberatungsgesellschaft, den Jahresabschluß per 31. Dezember 2016.
Die Gewinnermittlung wurde unter Beachtung der steuerlichen Vorschriften aufgrund der vorgelegten Buchhaltung erstellt.
Es ergab sich ein Überschuss in Höhe von 262.354,26 €. Dieser Überschuss ist aufgrund der Tagesendsalden der Kapital- und  Vermögenskontenaufstellung in vollem Umfang auf den Konten vorhanden.

Kinder sind wohlauf in Pflegefamilie

Alle vier Kinder sind nun wohlbehalten in EINER Familie integriert. Das Wichtigste ist erreicht, nämlich dass die Kinder ein NEUES ZUHAUSE finden und ZUSAMMENBLEIBEN können und sich in eine Familie neu integrieren dürfen. Dies ist u.a. dem Jugendamt Zollernalbkreis zu verdanken.  Es wird jetzt einige Zeit dauern bis die NEUE FAMILIE zusammen wächst.  Dies ist ein normaler Vorgang doch freuen wir uns, dass es relativ rasch gegangen ist. Wir haben der Familie und dem Jugendamt unsere finanzielle Unterstützung aus den Spendenmitteln aufgezeigt und angeboten. Wir stehen mit den Spenden, die uns anvertraut wurden, jederzeit zur Verfügung. Dies kann länger dauern, da die Mittel besonders für die Ausbildung gedacht ist. Aber auch sonst stehen wir zur Verfügung. Bis dahin bleiben die Beträge auf einem Sonderkonto für die „Waisenkinder Müller„, von uns verwaltet, bestehen.

Adoption oder Pflegefamilie für die Kinder

Zur Situation der Kinder ist zu sagen, dass sie alle gemeinschaftlich wohlbehalten untergebracht sind und gut betreut werden. Eine Familie hat sich bereit erklärt, die Kinder aufzunehmen und sich um sie zu kümmern wie eine eigene Familie. Es ist die Rede von „Pflegefamilie“ bis hin zur Adoption. Genaues wurde aber – so unser Wissensstand – bisher noch nicht offiziell entschieden. Sobald eine Entscheidung seitens der Behörden vorliegt, werden wir es hier veröffentlichen. Wir halten sie am Laufenden.

Spendenquittungen 2016

Mittlerweile sind alle Spendenquittungen für 2016 versandt. Falls Sie bis Ende dieser Woche noch keine erhalten haben, senden Sie eine mail mit Namen, evtl. bekannter Spendernummer und IHRER ADRESSE per mail oder Post. . Leider haben nicht alle, die etwas auf unser Konto gespendet haben, ihre Adresse angegeben. Falls dies bei Ihnen der Fall ist oder sich ihre Adresse geändert hat, schreiben Sie doch bitte unverzüglich eine mail an info@jesussaved.de und geben Ihre Adresse ein. Sie erhalten auch lfd Mitteilungen per mail über die Mittelverwendung und Neuigkeiten zu den Waisenkindern. Vielen Dank. Herzliche Grüße.

Mittelverwendung der Spendengelder Waisenkinder Müller

Aus der Selbstverpflichtungserklärung vom 26.1.2017 ergibt sich die Mittelverwendung der Spenden zugunsten der Waisenkinder Müller, Meßstetten.
Die einzelnen Positionen/Fallgruppen sind in der Anlage 1 aufgeführt:

Stiftung Selbstverpfl.erkl. Anlage 1 Mittelv. 26.1.17

Ergebnis der Besprechung im Rathaus – Schwarzwälder Bote 11. Januar 2017

Die vier Vertreter der Stiftung JESUS saved my life Ministry

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.messstetten-eine-botschaft-voller-hoffnung.f9a373da-9160-48ff-98d0-5feaf957afc0.html

Treffen in Meßstetten am 10. Januar 2017

Am Dienstag, den 10.1.17 haben sich in Meßstetten vier Vertreter unserer Stiftung im Rathaus mit dem Bürgermeister Herrn Schroft, dem Jugendamtsleiter, dem Vormund, dem Jugendamtsdezernenten, der evang. Pfarrerin und dem Hauptamtsleiter im Sitzungssaal in Meßstetten getroffen.
Es wurde besprochen, in welcher Weise und Höhe die Unterstützung der vier Waisenkinder Müller ab sofort durchgeführt wird.
Die Stiftung nutzt dabei die ihr übertragenen Spenden in verantwortlicher Weise dem Spenderwillen gegenüber.
Die Stiftung wird dazu eine Selbstverpflichtungserklärung erarbeiten, aus der die Hilfebereiche einzeln hervorgehen.
Die Stadt Meßstetten gibt eine Notiz über das Ergebnis des Treffens in Zusammenfassung in den nächsten Tagen heraus.

Zollern-Alb-Kurier 03. Januar 2016

Spendenkontostand 31.12.2016

HIER WIRD in KÜRZE das TESTAT des Steuerberaters über die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung wie die Übereinstimmung mit dem Kontoauszug veröffentlicht.

Wir sind überwältigt von dem Ausmaß der Hilfe von Menschen im Zollernalbkreis und Umgebung.
Firmen und Privatpersonen haben von 5,00 € – 5.000,00 € für die Kinder gespendet.
Sicher ist dies ein Grundstock um die erste Not der vier Kinder zu lindern:
Trotzdem ist weiterhin jeder Cent nötig um den weiten und langjährigen Weg der Kinder in eine geordnete Zukunft – bis sie in der Lage sind eigenes Geld zu verdienen – zu sichern.
Wir danken für Ihre weiteren Spenden.